Cebit 2018
Versteigerung durch die Justiz-Auktion auf der CeBIT 2018. Quelle: Justiz NRW

Justiz-Auktion versteigert auf CeBIT

Designer-Halstücher, Luxusuhren, Kameras... - das Team der Justiz-Auktion hat erneut ein großes Angebot an hochwertigen Gegenständen aus Sicherstellungen im Gepäck, um dieses bei der Computermesse CeBIT in Hannover zu versteigern. Am heutigen Mittwoch (13.06.) kommen von 15.00 bis 16.30 Uhr weitere Schnäppchen und Kuriositäten unter den Hammer auf der nordrhein-westfälischen Landesbühne in Halle 14 an Stand H 44.

Projektleiter Tim Engel von der Generalstaatsanwaltschaft Hamm berichtet dem Publikum zudem von der Entwicklung des bundes- und österreichweit aktiven Internetportals "Justiz-Auktion", auf dem jährlich mehrere Millionen Euro umgesetzt werden und das unter anderem der effektiven Abschöpfung kriminell erlangten Vermögens dient.

Am gestrigen Dienstag (12.06.) standen die ersten Posten zum Verkauf, am heutigen Mittwoch kommen von 15.00 bis 16.30 Uhr weitere Schnäppchen und Kuriositäten unter den Hammer von Obergerichtsvollzieher Frank Neuhaus.

Zu finden ist die Justiz-Auktion auf der nordrhein-westfälischen Landesbühne in Halle 14 an Stand H 44. Das Projekt ist vom Ministerium der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen initiiert worden und wird von diesem gesteuert und koordiniert.

Übrigens: Am Donnerstag (14.06.) veranstaltet das Ministerium der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen eine weitere Veranstaltung auf der diesjährigen CeBIT. Nämlich eine Diskussionsrunde auf  der Landesbühne Nordrhein-Westfalen zum Thema "Justiz 4.0 – Organisierte Cyberkriminalität" ab 15.00 Uhr.

www.justiz-auktion.de
Bieten, Zuschlag, Zahlung, Warenerhalt: bewährter Ablauf und sichere Bedingungen für Käufer und Verkäufer. Nur bei der Justiz-Auktion finden "echte" Versteigerungen im Rechtssinne statt.

www.cebit.nrw.de
Die Gemeinschaftsstände des Landes Nordrhein-Westfalen auf der CEBIT 2018.